Schlagwort: Der Nachmittag

Werdende Frösche: Kaulquappen (Foto: dpa - Bildfunk)

Audio | 22.09.2016 | Länge: 00:03:54 | SR 2 - Claudia Simone Dorchain SR 2 - Philosophie-ABC: Entelechie

Werden, was man ist – so könnte man den griechischen Begriff der Entelechie umschreiben. Die Entelechie ist ein von Aristoteles (384-322 vor Christus) in seiner Metaphysik geprägter Begriff und bezeichnet eine zielgerichtete Entwicklung im Sinn einer Entf...

Archimedes von Sykarus: Heureka! (Foto: pixabay/CC0)

Audio | 21.09.2016 | Länge: 00:04:21 | SR 2 - Claudia Simone Dorchain SR 2 - Philosophie-ABC: Heuristik

Philosophisch betrachtet, handelt es sich bei Tratsch um eine Sonderform menschlicher Verständigung, genauer gesagt um heuristische Redeweisen. Heuristik – von griechisch heureín, finden – bedeutet Findekunst, Finden von logischen und sachlichen Zusammenh...

Albert Camus (Foto: dpa)

Audio | 20.09.2016 | Länge: 00:04:49 | SR 2 - Claudia Simone Dorchain SR 2 - Philosophie-ABC: Der Fremde

Albert Camus´ berühmter Novelle Der Fremde (l´étranger) von 1942, die, wie wenige andere philosophische Werke, in die Musikwelt eingegangen ist, stellt besonders "die zärtliche Gleichgültigkeit der Welt" und das Absurde in den Mittelpunkt. Camus' Philosop...

Eine originalgetreu hergerichtetes Wikingerhaus (Foto: dpa - Bildfunk)

Audio | 19.09.2016 | Länge: 00:05:12 | SR 2 - Claudia Simone Dorchain SR 2 - Philosophie-ABC: Hávámal

„Der Klügere gibt nach“ – wer hat diesen Spruch nicht schon gehört oder auch selbst gesagt, wenn es ihm im Alltag widerfahren ist, mit irgendeinem Menschen konfrontiert zu werden, mit dem der Streit sich nicht lohnt. Wenige wissen jedoch, dass das geflüge...

Studenten hören sich einen Vortrag im Hörsaal an (Foto: Pasquale d´Angiolillo)

Audio | 16.09.2016 | Länge: 00:04:58 | SR 2 - Claudia Simone Dorchain SR 2 - Philosophie-ABC: Bildung

„Bildung“ bedeutet in der Fachsprache der Philosophie „der Erwerb des Grundverständnisses in den Bereichen, zu denen der Mensch als lebendes Verhältnis existiert.“ Diese Bereiche, zu denen der Mensch als „lebendes Verhältnis existieren“ soll, können unter...

Das Auge einer Frau als Sinnbild des Augenblicks (Foto: dpa)

Audio | 15.09.2016 | Länge: 00:04:42 | SR 2 - Claudia Simone Dorchain SR 2 - Philosphie-ABC: Zeitqualität

Man unterscheidet in der Philsophie quantitative und qualitative Zeit. Quantitative Zeit ist der messbare Verlauf der Zeit. Diese quantitative Zeit heißt auf griechisch chronos, wir kennen den Begriff aus Bezeichnungen wie „chronische Krankheit“ oder „Chr...

Ein Uhrwerk (Foto: dpa)

Audio | 14.09.2016 | Länge: 00:04:41 | SR 2 - Claudia Simone Dorchain SR 2 - Philosophie-ABC: Zeit

Der Begriff Zeit bezeichnet in der Philosophie die vom menschlichen Bewusstsein wahrgenommene Form der Veränderungen oder der Abfolge von Ereignissen. Die genaue Bestimmungen des Wesens der Zeit wurden von Philosophen wie etwa Platon, Aristoteles, Augusti...

Ein BĂĽste des Aristoteles (Foto: dpa)

Audio | 13.09.2016 | Länge: 00:04:57 | SR 2 - Claudia Simone Dorchain SR 2- Philosophie-ABC: Syllogismus

Ein Syllogismus bezeichnet eine allgemeine Form eines Urteils. Es gibt insgesamt 24 gültige Syllogismen. Die bekanntesten heißen Barbara, Ferio, Darii und Celarent. Ein Syllogismus ist immer nach demselben Muster aufgebaut: es gibt zwei so genannte Prämis...

Der Vater der modernen Logik: Gottlob Frege (Foto: Emil Tesch / Public Domain)

Audio | 12.09.2016 | Länge: 00:04:30 | SR 2 - Claudia Simone Dorchain SR 2 - Philosophie-ABC: Logik

Die Logik – griechisch logikè technè – heißt „die Kunst des Denkens“, „Vorgehensweise“ oder vielmehr, die Kunst, richtig zu schlussfolgern. Aufgabe der philosophischen Logik ist es, diejenigen Bedingungen zu untersuchen, die vorliegen müssen, damit ein Ar...

In Antike und Mittelalter gehörte die Astronomie zu den sieben freien Künsten (Foto: dpa)

Audio | 09.09.2016 | Länge: 00:04:17 | SR 2 - Claudia-Simone Dorchain SR 2 - Philosophie-ABC: Die sieben freien KĂĽn...

Als Merkur, das Sinnbild fĂĽr den menschlichen Intellekt, die Philologie, also das Sinnbild fĂĽr Geisteswissenschaften, heiratete, bekamen sie die sieben freien KĂĽnste als Brautjungfern zum Geschenk: Grammatik, Rhetorik, Dialektik beziehungsweise Logik, Ar...